Etwas zur Geschichte des Kreisverbands Böblingen

Im November 1979 wurde in Tübingen, also gewissermaßen in unserer Nachbarschaft, bereits eine  Kreisgruppe des BUND gegründet. Auch im Kreis Böblingen gab es zu diesem Zeitpunkt schon  eine lockere Verbindung von ca. 10 aktiven Mitgliedern.  Am 9. April 1981 war es dann soweit. Im Haus der Begegnung in Böblingen in der Berliner Straße wurde der  BUND-Kreisverband Böblingen gegründet. Von den ca. 130 eingeladenen Mitgliedern kamen 28, eine stattliche Beteiligung von 21 %.

Wichtige Themen der damaligen Zeit waren das Waldsterben und die drohende Landschaftszerschneidung durch Straßenbau. Kreis-weit wurden Aktionen zum Schutz der Amphibien-Laichzüge organisiert. Sogar mit der Bundeswehr gab es eine Zusammenarbeit wegen der schützenswerten Natur auf dem Böblinger Standortübungsplatz. Müllverbrennung und Müllvermeidung wurde zu einem wichtigen Thema. Damals wie heute spielte dabei die Zusammenarbeit mit anderen Naturschutzorganisationen eine wichtige Rolle. Heute zeigt sich das in der intensiven Mitwirkung des BUND-Kreisverbandes beim Landesnaturschutzverband im LNV-Arbeitskreis Böblingen.

Ein ganz wichtiges Ziel war auch die Gründung von Ortsgruppen. Den Anfang machten Böblingen und Herrenberg. In Leonberg entstand 1984 eine Bezirksgruppe, die ungefähr den Altkreis Leonberg abdeckte. Im Laufe der Zeit kamen weitere Ortsgruppen dazu.    

Die Mitgliederzahl wuchs. 1984 waren es bereits 280 Mitglieder im Kreis BB. 1985 explodierte das Atomkraftwerk in Tschernoby. Viele Menschen erkannten plötzlich, wie gefährlich Atromkraft und wie wichtig Umweltschutz ist. Beim Widerstand gegen die geplante Sondermüllverbrennungsanlage auf dem heutigen Böblinger Flugfeld kam es zur ersten Großdemonstration für die Umwelt im Kreis Böblingen. Viele Menschen entdeckten, daß Natur-und Umweltschutz auch sie persönlich betrifft.  So hatten wir 1991 bereits 865 Mitglieder in nunmehr 11 Ortsgruppen. Seit einigen Jahren bewegt sich die Mitgliederzahl bei ungefähr 1000 in derzeit 8 Ortsgruppen.

Ab ca. 1991 war es nicht mehr sinnvoll, alle Mitglieder des Kreises direkt anzusprechen. Dazu waren jetzt ja auch ausreichend Ortsgruppen und die Bezirksgruppe Leonberg da. Deswegen wurde die Kreisgruppe in einen Kreisverband umbenannt, der sich in erster Linie als Zusammenschluss der Ortsgruppen im Kreis Böblingen sieht. Gleichzeitig wurde eine Satzung nach den Vorschriften des Landesverbandes aufgestellt und der Kreisvorstand neu organisiert. 
Im Oktober 1991 konnte der Mietvertrag für das Umweltzentrum Sindelfingen auf dem ehemaligen Gartenschaugelände abgeschlossen werden. Damit hatte der BUND-Kreisverband ein Domizil. Vorher hatten sich der Vorstand und die Mitglieder immer wieder an wechselnden Orten getroffen.

Seit diesem Zeitpunkt ist der Betrieb und Veranstaltungen im Umweltzentrum eine wichtige Aufgabe des BUND-Kreisverbandes.



Suche

BUND-Umweltzentrum
im Kreis Böblingen
Herrenwäldlestraße 13
71065 Sindelfingen
E-Mail: bund-uwz@mailbox.org
Tel.: (07031) 807336
Fax: (07031) 800483
IBAN:
DE16 6035 0130 0003 6768 40
BIC: BBKRDE6BXXX

Öffnungszeiten:
Di 14 - 18 Uhr