3. Juni 2018

„Insekten: kostbare Vielfalt in Gefahr“

Schmetterlingsvorträge und Kräutergarten-Führung des Umweltzentrums 

Der Beitrag des Umweltzentrums zum Aktionstag des N.E.S., des BUND und anderer Organisationen bestand in einem zwei-malig angesetzen interessanten Bild-Vortrag über vorwiegend bei uns heimische Schmetterlinge und ihrer Lebensweise sowie einer Führung durch den Kräutergarten und einer Inspektion unseres kleinen Teiches, wo Kinder ihren Vorbehalt gegenüber Amphibien (Molchen) verloren, weil sie sie fangen und auch mal in die Hand nehmen konnten – und Libellen beim Schlüpfen zusehen.

Was gibt's denn da zu sehen?

Und was ist da nun im Kescher?

Führung im Kräutergarten durch Franziska Wessel und Ute Krispenz

 

 

17. Mai 2018

N.E.S.-Aktion zum Insektensterben

Ohne Insekten kein Obst und keine Igel

Auf dem Marktplatz in Sindelfingen hat das Natur.Erlebnis.Sindelfingen mit einer Aktion auf das dramatische Abnehmen der Vielzahl und Anzahl von Insekten aufmerksam gemacht. Der BUND war dabei.
Siehe Bericht der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung ⇒

 

 

24. April 2018

Ein „Koscht-Nix Häusle“ im Sommerhofental

Inbetriebnahme des „Koscht-Nix Häusles" im Sommerhofental

 

2017 war am 5. August der Tag, an dem die global nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde für dieses Jahr aufgebraucht waren. Für Deutschland dürfte dieser Tag schon im Mai oder Juni gewesen sein. Danach wurden das verbraucht, ja verprasst, was eigentlich unseren Nachfahren zusteht!

 

Um diesem Trend ein ganz klein wenig entgegenzuwirken, hat der BUND Kreisverband Böblingen vor dem Umweltzentrum im Sommerhofenpark in Sindelfingen ein kleines Holz-Häusle aufgestellt, in das Menschen die etwas zu verschenken haben, weil sie es nicht mehr benutzen, das aber noch gut zu gebrauchen ist, ablegen können. Andere, denen etwas davon gefällt und die es verwenden möchten, können‘s dann mitnehmen – umsonst natürlich. Und damit sind nicht nur Bücher gemeint, sondern auch Spielzeug, Textilien, kleinere Haushaltsgeräte, Schallplatten, CDs, Geschirr und „schöne Dinge“.

Das Häusle selbst ist bereits, soweit irgend möglich, aus wieder verwendetem oder Rest-Material hergestellt worden.

 

Solche ständigen kleinen „Warentauschbörsen“ gibt es schon in vielen Städten Europas. Dort werden sie gemeinhin „give box“ genannt. Wir wollten‘s eben ein wenig bodenständiger benennen.

Unter der Anteilnahme von Presse, Funk und Fernsehen wurde bei strahlendem Sonnenschein dieses Häusle am Dienstag, den 24. April, seiner Bestimmung übergeben. Nach einer Vorstellung durch die Geschäftsführerin des Umweltzentrums, Beate Sicorschi, durchtrennte unser Quasi-Nachbar, das „Natur.Erlebnis.Sindelfingen“ – vertreten durch Thomas Peissner – die Bänder, die noch die Eingangstür absperrten. Wie bei solchen Ereignissen üblich, bot anschließend am Umweltzentrum selbst ein kleiner Imbiss Gelegenheit zu angeregten Gesprächen – und vielen Glückwünschen an das Häusle.

 

Die Geschäftsführerin des Umweltzentrums, Beate Sicorschi, gibt eine Einführung

Thomas Peissner vom benachbarten Natur.Erlebnis.Sindelfingen durchschneidet die Sperrbänder

 

Funk- und Fernseh-Reporter werfen einen Blick ins Innere

Die ersten Nutzer*innen

Siehe auch:
⇒ Sindelfinger Zeitung/BöblingerZeitung
⇒ Kreiszeitung Böblinger Bote



Suche

BUND-Umweltzentrum
im Kreis Böblingen
Herrenwäldlestraße 13
71065 Sindelfingen
E-Mail: bund-uwz@mailbox.org
Tel.: (07031) 807336
Fax: (07031) 800483
IBAN:
DE16 6035 0130 0003 6768 40
BIC: BBKRDE6BXXX

Öffnungszeiten:
Di 14 - 18 Uhr